Leo Cohen died age 82

November 11, 2016

So! Who was calling ..?

The song by Leo Cohen goes back to the medieval Jewish prayer  Unatate Tokef (ונתנה תוקף) by Rabbi Kalonymos ben Meshulam (קלונימוס בן משולם), who died in 1096, over 900 years ago.

Exhibition at Salmanska

October 17, 2016

yehuda-margit-in-praha-kleinseiteYehuda Shenef, Margit Hummel, Salmanska, Praha


Trying to get to Heaven

October 13, 2016

David Bowie cover of Bob Dylan s song

today announced Literature Nobel Prize 2016 goes to Bob Dylan

late, but not too late

***

“Trying To Get To Heaven”

The air is getting hotter, there’s a rumblin’ in the skies
I’ve been wading through the high muddy water
With the heat risin’ in my eyes
Every day your memory grows dimmer
It dosn’t haunt me like it did before
I’ve been walking through the mirror to nowhere
Tryin’ to get to heaven before they close the door.

When I was in Missouri they would not let me be
I had to leave there in a hurry
I only saw what they let me see
You broke a heart that loved you
Now you can seal up the book and not write anymore
I’ve been walkin’ that lonesome valley
Tryin’ to get to heaven before they close the door.

People on the platforms, waitin’ for the trains
I can hear their hearts a-beatin’
Like pendulums swinging on chains
When you think that you’ve lost everything
You find out you can always lose a little more
I’m just goin’ down the road feeling bad
Tryin’ to get to heaven before they close the door.

I’m goin’ down the river, down to New Orleans
They tell me everything is gonna be all right
But I don’t know what all right even means
I was ridin’ in a buggy with Miss Mary Jane
Miss Mary Jane got a house in Baltimore
I’ve been all around the world, boys
And I’m tryin’ to get to heaven before they close the door.

Gonna sleep down in the parlor and relive my dreams
I close my eyes and I wonder
If everything is as hollow as it seems
Some trains don’t pull no gamblers
No midnight ramblers, like they did before
I’ve been to sugar town, I shook the sugar down
Now I’m tryin’ to get to heaven before they close the door.


אבינו מלכנו

September 30, 2016

נפרדים לשלום משמעון פרס

הזמר דוד דאור מבצע את השיר “אבינו מלכנו” לצד ארונו בטקס ההלוויה בהר הרצל


Schimon Peres, der gute Hirte

September 28, 2016

Schimon Peres ist tot. Er starb im Alter von 93 Jahren, gut zwei Jahre nachdem er Ende Juli 2014 sein höchstes Staatsamt als Präsident Israel verlassen hatte. Das erste hatte er bereits 1959 als stellvertretende Verteidigungsminister im Kabinett von David Ben Gurion, des 1973 verstorbenen ersten Regierungschefs des modernen Israel, dessen Zeitgenossen mittlerweile sehr rar geworden sind. In den folgenden Jahrzehnten war der Sozialdemokrat Peres Minister für Einwanderung und Integration, für Verkehr und Kommunikation, Verteidigungs- und mehrfach Außenminister, schließlich auch drei Mal Premierminister, davon zweimal als Nachfolger seines langjährigen parteiinternen Rivalen Jitzchak Rabins, zuletzt Staatspräsident.

schimon-peres-der-gute-hirte-yehuda-shenef-euro-journal-2016(original published at http://eurojournal.info/)

Im Abgeordnetenbuch des israelischen Parlaments ist als Beruf Schimon Peres Schäfer genannt, was auf seine jugendliche Beschäftigung in einem Kibbuz zurückgeht, in welches er 1934 als Schimon Perski im Alter von 11 Jahren mit seiner Familie aus dem damaligen Polen gekommen war. Seine Cousine Betty Perski machte hingegen als Lauran Bacall Karriere in Hollywood und drehte Filme mit Humphrey Bogart und anderen Größen. Peres war sich bewusst, dass schon andere Größen des Volkes Israel den Beruf des Schäfers ausgeübt hatten, bevor sie zu wichtigerem Berufen wurden: Abrham, Moses, David, Rabbi Akiwa. Als Schäfer verstand er sich zeitlebens und pflegte einen entsprechenden, leicht hintergründigen Humor.

 

Außerhalb Israels ist Schimon Peres am besten bekannt für die Oslo-Abkommen mit der PLO von Yassir Arafat, für die er zusammen mit diesem und Jitzchak Rabin 1994 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Wegen dem zeitgleichen Terror in Israels Straßen durch die von Arafat geduldeten islamistischen Hamas wurde der dieser „Frieden“ in Israel immer unpopulärer und sorgte 1996 für Peres‘ letzte Abwahl als Ministerpräsident. Historisch weitreichender ist aber wohl der Umstand, dass Peres als Vater des israelischen Atomprogramms galt – zu einer Zeit als sein deutscher Gegenpart noch Franz-Josef Strauß hieß.

 

Trotz der vielen Staatsämter die Peres über Jahrzehnte mit wechselndem Erfolg ausfüllte, gewann er eigentümlicher Weise niemals eine Wahl. Erst spät, am Ende seiner politischen Karriere, nachdem er die Arbeiterpartei verlassen hatte und ins konservative Lager von Ariel Scharon gewechselt war, fand er allgemeine Anerkennung im Volk und man verzieh ihm schließlich sogar lebenslang beibehaltenem starken polnischen Akzent. Als letzten Vertreter der Gründergeneration des Staates Israel wurde Peres zuletzt eine Figur von fast biblischer Größe und sein Tod ist eine Zäsur. Wir werden in seinem Sinne für das Wohl des jüdischen Volkes und die Sicherheit des Staates Israel weiter wirken.


Mark Twain: “Münchens beste Zeitung kommt aus Augsburg”

September 22, 2016

mark-twain-1871-wikipedia

Wenn man einen Münchner Bürger fragt, welches die beste Münchner Tageszeitung sei, wir er einem unweigerlich antworten, dass es nur eine einzige gute Münchner Tageszeitung gäbe, und dass sie in Augsburg erscheine. Das ist ungefähr so, als würde man sagen, die beste New Yorker Zeitung erscheine irgendwo draußen in New Jersey.“

(Mark Twain in München 1879, zitiert aus Michael Klein – Mark Twain in Bayern, Erzählungen, Reiseberichte, Briefe)

According to Mark Twain, who live some months in Munich, the best Munich paper was from Augsburg.


Der Deutsche Bundestag in Augsburg

September 2, 2016

Gestern, an historischer Stelle im Augsburger Hotel Drei Mohren wurde auf Einladung des Augsburger Bundestagsabgeordneten Dr. Volker Ullrich das Buch zur (fast vergessenen) Episode des “Bundestags zu Augsburg” von Yehuda Shenef vorgestellt:

Yehuda Shenef - Dr. Volker Ullrich - Bundestag zu Augsburg Buchpräsentationמחבר יהודה שנף עם חבר הבונדסטאג ד”ר פולקר אולריך

Yehuda Shenef - Der Bundestag zu Augsburg, das Ende des Deutschen Bundes im Sommer 1866Der Bundestag zu Augsburg,

das Ende des Deutschen Bundes im Sommer 1866

176 S. / 10 Euro

ISBN: 978-3741-2752-41

erhältlich im Buchhandel, bei Amazon & Co. oder als E-Book (4.99 €)