Rabbi Yom Tow Lippmann Heller

August 25, 2017

Rabbi Jom Tow Lippmann Heller : 

יום-טוב ליפמן הלר

:(Jahrzeit 6. Elul (Todestag):

(Judengasse in Wallerstein)

Rav Gerschon Schaul Yom Tov Lippmann Heller ben Natan haLevi wurde 1579 im bayerischen Wallerstein geboren. Früh verwaist wurde er von seinem Großvater aufgezogen und lernte als Junge zunächst in der Friedberger Jeschiwa von Rav Jakow Günzburg (gest. 1616) und dann beim Maharal von Prag (Rav Juda Löw, 1520-1609). Mit knapp achtzehn Jahren wurde er vom Maharal zum Rabbiner ordiniert und fungierte sodann als Dajan in Prag.

Zwischen 1614 und 1617 veröffentlichte Rav Heller seinen Kommentar zur Mischna Tosafot Jom Tow, der noch heute zu den wichtigsten Mischna-Kommentaren gehört. 1624 war er sechs Monate lang Rabbiner von Nikolsburg in Mähren und wurde im März 1625 Rabbiner in Wien, wo er den dortigen Juden erhebliche Rechte erstritt.

1627 bis 1629 amtierte er als Rabbiner von Prag. Dort folgte innerjüdischen Streitigkeiten über Steuererhebungen seine Inhaftnahme durch die habsburgischen Behörden und seine Inhaftierung in Wien. Er wurde antichristlicher Aussagen angeklagt und schließlich durch den Hofjuden Jakob Bassevi (1570-1634) unter der Bedingung freigekauft, die Habsburger Lande zu verlassen.

Den Rest seines Lebens verbracht Rav Heller in Polen: 1631 wurde er Rabbiner von Nemirov und 1634 in Ludmir, beides heute in der Ukraine gelegen. Er wurde eine einflussreiche Kraft im Va’ad Arba Aratzos und 1643 zum Aw Bet Din von Krakau gewählt. In seinen letzten Lebensjahren füllte er auch die Position des Oberrabbiners von Krakau aus. Er starb 1654 in Krakau und ist in der Sektion für arme, unbedeutende Leute auf dem jüdischen Friedhof beerdigt.

Grabstein in Krakau

 

Text: Orthodoxe Rabbinerkonferenz Deutschland @ http://www.ordonline.de

Advertisements

Jerry Lewis

August 20, 2017

Joseph Levitch, am 16. März 1926 in Newark, New Jersey als Sohn von Daniel Levitch und Rachel (geb. Brodsky), besser bekannt als “Jerry Lewis” ist heute morgen 9 Uhr Ortszeit  im Alter von 91 Jahren in Las Vegas, Nevada verstorben. Als Komiker, Schauspieler, Sänger, Regisseur, Produzent und Autor gehörte er zu den bekanntesten Gesichtern und Charakteren, die Hollywood hervorgebracht hat. Er wird auch für Szenen wie diese in Erinnerung bleiben (youtube-video):

ברוך דיין האמת


Augsburg gegen Antisemitismus

August 20, 2017

filmed by Yehuda Shenef, August 8, 2014 Synagoge Augsburg, Innenhof

Mayor Kurt Gribl, Rabbi Dr. Henry Brandt, Israeli consul general Dan Shaham, head of Jewish community Alexander Mazo


Neuauflage: das BUCH DER WORTUNGEN

August 17, 2017

2. erweiterte und verbesserte Auflage:

Buch der Wortungen

kleines etymologisches Wörterbuch für alle,
denen Bildung auf Dauer nicht genug ist

Paperback, 108 Seiten, 7.50 €

ISBN 978-3-7386-2407-6

 

Bestellbar ab sofort über

https://www.bod.de/buchshop/buch-der-wortungen-yehuda-shenef-9783738624076

bei Amazon & Co.

oder im regulären Buchhandel


העלה נדף תערוץ ואת־קש יבש תרדף

August 16, 2017

העלה נדף תערוץ ואת־קש יבש תרדףBlätter von unten, Fuggerstraße Augsburg

Will you frighten a driven leaf and pursue dry straw?

Job 13:25

Ängstigst Du das Blatt im Wind ?

Jagst Du trockenem Stroh nach ..?


Ausgrabungen beim Augsburger Stadttheater

August 15, 2017

Am Augsburger Stadttheater, wo auf der Westseite Wiese und Park im Lauf jahrelanger Bauarbeiten durch was auch immer ersetzt werden soll, haben die fürs Frühjahr terminierten Aushub-Arbeiten begonnen, die “der Archäologie” gewidmet sind, jener Disziplin, deren Stellenwert in Augsburg bekanntlich so relevant ist wie die Zeitung von vorgestern: “Das interessiert heut keinen mehr.”

However, falls was zu sehen ist, werden wir als direkte Nachbarn  es ab und an zufällig hin schauen und berichte. Zu sehen jedenfalls sind durch erste Ausgrabungen bereits weiter Reste der früheren Stadtmauern, deren Vorläufer vor über 700 Jahren von den Augsburger Juden errichtet wurden.


Neuauflage: Mord am Lech

August 15, 2017

Mord 2. Auflage: Mord am Lech

NEU

ein jüdisch-bayerischer Kriminalfall aus dem Jahr 1862

Paperback

264 Seiten, 16 Euro

ISBN: 978-3-7448-9364-0

Erscheinungsdatum: 11.08.2017

 

The brutal murder case of young Jewish jeweller Ludwig Bach from Kriegshaber near Augsburg in 1862 in historical documents. The books dips into the complex almost inescapable circumstances of the victim and the perpetrator who tried to save his skin with crude antisemitism.