חנוכה ערב שמונה

December 9, 2018

eight evening of CHaNuCKa

חנוכה ערב שמונה – achter Abend Chanucka

Advertisements

תהילים פרק ל – Psalm 30

December 6, 2018

Psalm 30

מזמור שיר־חנכת הבית לדוד


CHag CHanucka SameaCH

December 2, 2018

To all friends and members a happy and healthy Chag Chanucka

חג חנוכה שמח לכולם

Äpfel mit Äpfel vergleichen

November 11, 2018

בדיקת-תפוחים

Der linke (gelbe) Apfel ist aus dem heimischen Garten, knapp zwei Wochen alt, angefault, runzlig und schon beim Berühren im Inneren schon weich. Der rechte (rote) Apfel wurde Ende August gekauft im Supermarkt gekauft, liegt also schon bald drei Monate herum. Er ist fest, hatte eine nach wie vor glatte Haut ohne Runzeln,im Prinzip so wie damals fürs Neujahrsfest eingekauft.

The left (yellow) apple from our home garden is some two weeks old and almost rotten, the right (red) onw is from a supermarket and is almost 3 months in the kitchen without any visble flaws. How come?


Augsburg Volkharstr.

November 4, 2018

old – very old – somewhat new

Augsburg Volkhartstrasse Gollwitzer Haus mit Heilig Kreuz im Hintergrund

Judenkirschen in Mering

October 19, 2018

Judenkirschen in Mering. Wie bitte? Was denn sollen Judenkirschen sein?

Foto von vorgestern

Im 19. Jahrhundert kannte man sie in Deutschland auch unter diesem Namen: Judenkirschen, heute nennt man sie landläufig nur noch Hagebutten (oder Hundsrose = rosa canina, nicht Rosa Kaninchen …). Warum man sie Judenkirschen nannte? Wer weiß, man kann auch fragen was sie mit Hunden zu tun haben. Damals kannte man auch noch Judenbeeren.

Eine Idee, was das nun sein könnte? Nein? Oliven. Vielleicht so genannt, weil sie außer Juden in Deutschland damals keiner essen wollte. Heute gehören sie auf jede Pizza -auch wieder so eine Sache, steht das Rezept, einen ausgewalzten Teig mit Gemüse, Würzsauce oder Fischstücken zu, belegen ja bereits im völlig zur Recht allseits wertgeschätzten Talmud …

Wie dem auch sei, … früher nannte und verknüpfte man in der deutschen Sprache ja eine ganze Menge nach, bzw. mit “den Juden”, weshalb sich im 1877 veröffentlichten Band H-J (10) des Deutschen Wörterbuchs (DWB) der Gebrüder Grimm nicht weniger als 12 komplette Spalten (2351-2363) mit zahlreichen Stichwörter finden, die oft verblüffende Bezüge zu Juden und Jüdischem herstellen wollen und im heutigen Sprachgebrauch größtenteils nicht mehr vorkommen.

Im 19. Jahrhundert freilich waren diese Begriffe gebräuchlich und wohl auch für alle prägend, die mit diesem „objektiven“ Standardwerk der deutschen Sprache und den teilweise umfangreichen beigefügten Begriffserläuterungen vertraut gemacht wurden.

Vieles, nicht alles, ist antisemitisch, manches schlicht skurril, aber was weiß und versteht man heute, über die damalige Zeit, wenn man das alles nicht weiß ..?

Ausführlich ist alles zitiert und beschrieben im Buch:

Yehuda Shenef

Humor, Wucher, Weltverschwörung: Die geläufigsten Vorurteile gegenüber Juden und was es mit diesen auf sich hat 

ISBN: 978-374-3181-205

Taschenbuch: 260 Seiten, 13 Euro

 


Einfacher jüdischer Snack

October 11, 2018

Ein jüdischer Snack für den kleinen Hunger, sehr schnell zubereitet:

nacho en nacho – y hecho

חטיף יהודי פשוט, נעשה במהירות

easiest Jewish snack, quickly prepared