Impressions from Augsburg Oberhausen

July 2, 2013

Augsburg Oberhausen Altes Rathaus 2013

400 year old town hall of Oberhausen at Wertach (Augsburg) next to the historical brewery inn from 1720

Augsburg Oberhausen alter Braugasthof neben Rathaus

Augsburg Oberhausen Altes Rathaus TreppengeländerTreppe im Alten Rathaus von Oberhausen

Augsburg Oberhausen Rathaus Rückseite Peter Paul KircheOberhausener Rathaus Rückseite mit Peter Paul Kirche

Das historische, über 400 Jahre alte Oberhausener Rathaus, das in den letzten Jahren wohl absichtlich vernachlässigt wurde, um Denkmalschutzaspekte zu hintertreiben ist nach dem Abriss des Oberhausener Schlosses (heute vom sog. “Josefinum” überbaut) und der Vogtei der letzte Überrest aus der Zeit des alten Oberhausen. Die Kirch in ihrem heutigen Aussehen stammt aus der Zeit um 1700. Nun soll das bedeutende Denkmal doch abgerissen werden, um einer Turnhalle Platz zu machen, die zum einem dem Charakter des historischen Ortskern nicht entsprechen kann. Da man Turnhallen nicht so baut, dass man sie auch in 400 Jahren noch benutzen kann und attraktiv findet, ist es auch klar, dass nach 20 oder 30 Jahren spätestens Sanierungsbedarf besteht und der geplante Neubau altmodisch und schändlich wirkt. Man wird sich später zurecht fragen, welche “Verantwortlichen” das waren, die dafür das alte historische Rathaus und damit die Idendität des Ortes vernichtet haben.

* * *

Oberhausen at Wertach, home of Nathan of Oberhausen, one of the progenitors of the Frankfurt Rothschild family, is going to lose it’s historical identity. The municipality in all seriousness wants to destroy the over four hundred years old stately town hall building – under the rather ridiculous pretext of some mold in the basement, which of course could have been eliminated in 3 years of “discussion” – in order to replace it by a featureless sportshall (although there already are other gymns as well as other building f ground).

There are no special points for guessing that the gym of course will not last 4 centuries as well, but most likely not even 4 decades until it will be in dire need of redevelopment. Then at the latest people will ask who was so stupid and acted without due consideration back then.


Habsburger Doppeladler in Kriegshaber

March 15, 2013

Augsburg Rathaus Doppeladler

Doppeladler am Augsburger Rathaus

Doppeladler Siegel jüdische Gemeinde Synagoge Augsburg

Doppeladler an der Augsburger Synagoge Halderstr.

Das Emblem des österreichischen oder Habsburgerischen Doppeladlers ziert bekanntlich das Wappen der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde ebensowie das Augsburger Rathaus. Weniger bekannt ist, dass er auch in Kriegshaber – das über ein halbes Jahrtausend zu Österreich gehörte noch erhalten ist. Zu sehen ist er im Nebenzimmer des früheren Marstaller Hofs (im heutigen, gemütlichen Rock Cafe: www.rock-cafe.org ) unweit der ehemaligen Synagoge und vom „Spectrum“ (einer früheren Turnhalle) und zwar als fast “museales” Deckenornament. Das Gegenstück dazu soll sich im ehemaligen Zollhaus von Kriegshaber befunden haben (oder tut es noch, ist aber dann nicht gleichfalls öffentlich zugänglich).

Marstaller Hof KriegshaberStuckdecke heutigen Rock Cafe in Kriegshaber 

Doppeladler Kriegshaber Rock Cafe

Auch in Steppach gibt es eine soz. “lokale” Erinnerung an die frühere österreichische Vergangenheit in der Markgrafschaft Burgau:

Reichsadler Bräu Josef Fuchs Steppach

Ides of March


Queen Esther of Augsburg

April 29, 2012

Among the many elaborate depictions of the “Golden Hall” (Goldener Saal) at the townhall of Augsburg there also is one which shows Persian Queen Esther from the Jewish bible appearing before her husband Ahasverosh (Chšayarša, Xerkes).

Königin Ester erscheint vor ihrem Ehemann, dem persischen König Ahaschverosch. Im Hintergrund baumelt der Bösewicht Haman am Galgen. Darstellung im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses.

תיאור של אסתר המלכה באולם הזהב בבית העירייה של אוגסבורג