Nachricht aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg

January 28, 2013

Vor 150 Jahren, in der Ausgabe vom 27. Januar 1863 (S. 72) berichtete die “Allgemeine  Zeitung des Judentums” über gefallene jüdische Soldaten im Amerikanischen Bürgerkrieg zwsichen den Konföderierten und den Nordstaaten. Mitte Dezember kam es in Virginia zur Schlacht von Fredericksburg, welche siegreich für die Konföderierten endete.

Jewish soldiers Battle of Fredericksburg 1863New York – 19. Dezember. Der „Jew. Rec.“ Fährt fort, die auf den Schlachtfeldern verwundeten und getöteten  Israeliten namentlich aufzuführen, soweit dies möglich ist. In seiner heutigen Nummer (15) zählt er die Opfer der Schlacht von Fredericksburg seitens der Israeliten auf und nennt 80 Männer, von denen 30 bereits begraben sind. Es befinden sich darunter zwei Leutnants, zwei Sergeanten und ein Korporal.

Battle of Fredericksburg Dezember 1862

(wikipedia)

Unter den genannten verwundeten und getöteten jüdischen Soldaten der Schlacht die der “Jewish Record“ notiert befinden sich: Moses Steinburg aus Pennsylvania, dessen Beine zerquetscht wurden (legs bruised); Jacob Schmidt, der am rechten Arm verwundet wurde, Leutnant Simpson, der ein Bein verlor, J. Hartmann hatte ein ambutiertes Bein, J. Meekles, G. Stancliffe und Mr. Shupfel aus New York starben. Die Toten wurden am 14. Dezember unweit des Schlachtfelds, übern Fluss beim Hospital beigesetzt.

* * *

150 years go the German Jewish paper “Allgemeine Zeitung” reported from 80 wounded or killed Jewish soldiers at the Battle of Fredericksburg, namely noted in the US paper “Jewish Record”. Since a huge number of Jews in America had their origin in Germany, especially in the Southern parts


Gedenken an die im Ersten Weltkrieg gefallenen jüdischen Wehrmachtssoldaten aus Augsburg

November 5, 2008

Teil des Denkmal für die im Ersten Weltkrieg für Deutschland gefallenen jüdischen Soldaten der Wehrmacht aus Augsburg

Teil des Denkmal für die im Ersten Weltkrieg für Deutschland gefallenen jüdischen Soldaten der Wehrmacht aus Augsburg

Zum Anlass des 90. Jahrestages der Beendigung des Ersten Weltkrieges gedenken wir den für Deutschland gefallenen jüdischen Wehrmachtssoldaten aus Augsburg, denen am jüdischen Friedhof in Augsburg-Hochfeld ein Erinnerungsmal gewidmet wurde.

die Gedenktafeln mussten wir von Gestrüpp und Moos befreien, zahlreiche Buchstaben fehlen

die Gedenktafeln mussten wir von Gestrüpp und Moos befreien, zahlreiche Buchstaben fehlen

On the occasion of the 90th Anniversary of the end of World War One we commemorate the fallen Jewish Wehrmacht soldiers from Augsburg who died for Germany. At the  which was dedicated to the Jewish cemetery, Augsburg Hochfeld, Haunstetter Str. there is a memorial.

The following names are listed at the Monument:

 

Table No.  

Birth

Death

   
1 1 Fritz Bissinger

11.06.1890

05.09.1914

  2 Rudolf Bernheimer

09.05.1889

19.02.1915

  3 Leopold Klopfer

08.11.1891

11.05.1915

  4 Leopold Schwarz

18.05.1895

25.05.1915

  5 Paul Rosenstiel

10.05.1887

07.07.1915

  6 Sali Thanhauser

20.11.1880

01.08.1915

  7 Manfred Reis

22.09.1886

20.03.1916

  8 Julius Rosenberg

22.05.1884

26.04.1916

   
2 1 Siegfried Lemle

07.11.1897

10.11.1916

  2 W. Günzburger

01.03.1886

10.07.1916

  3 Moritz Schloss

29.07.1879

18.02.1917

  4 Max Rosenberg

08.05.1886

08.10.1917

  5 Siegfried Metzger

21.02.1899

14.11.1917

  6 Felix Aub

27.06.1896

23.03.1918

  7 Julius Binger

14.04.1918

   
3 1 Alfred Heymann

16.06.1896

31.05.1918

  2 Arthur Stein

12.03.1892

31.04.1918

  3 David Rosenau

01.10.1884

21.06.1918

  4 Ludwig Binswanger

27.08.1880

18.07.1918

  5 F. Lammfromm

26.03.1887

11.08.1918

  6 Martin Strauss

18.05.1886

07.09.1918

  7 Hugo Bein

15.10.1881

15.12.1918

   
4 1 Siegfried Lemle

07.11.1897

10.11.1916

  2 Herrmann Hanauer

28.04.1894

17.05.1916

  3 Ludwig Binswanger

27.08.1880

18.07.1918

  4 Hugo Bein

15.10.1881

15.12.1918

  5 Moritz Schloss

29.07.1879

18.02.1917

  6 Siegfried Metzger

21.02.1899

14.11.1917

  Fritz Bissinger

11.06.1890

05.09.1914

   

 

Grave 6 in row 42 of the southern part (i.e. No S 42.6 in our burial list) of the Hochfeld Cemetery in Augsburg has the following inscrition:

Hier ruht in Frieden

Herr Heinrich Rosenstiel

geb. am 21. Januar 1862, gest. am 8. Oktober 1914

ihm folgte in den Tod sein ältester Sohn

Paul (Rosenstiel)

geb. am 10. Mai 1887

gefallen auf dem Felde der Ehre, am 7. Juli 1915

begraben zu Novéant-Corny

קובץ:1920 poster 12000 Jewish soldiers KIA for the fatherland.jpg

 (wikipedia) כרזה של הברית כנגד האנטישמיות