Festakt zum 100. Jahrestag der Eingemeindung Kriegshabers nach Augsburg

April 4, 2016

Synagoge Kriegshaber Augsburg Judenstern magen david

Anlässlich des hundertsten Jahrestag der Eingemeindung Kriegshaber nach Augsburg am 1. April 1916 wurde am gestrigen Sonntag in Kriegshaber dem Jubiläum gedacht. Nach einem christlichen Gottesdienst in der gegenüberliegenden Kirche, gab es in der ehemaligen Synagoge, nunmehr ein Museum, unter Teilnahme zahlreiche Prominenz, wie etwa die Bundestagsabgeordneten Volker Ulrich und Ulrike Bahr, einen Festakt einer Rede von Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, der in Kriegshaber geboren wurde und aufgewachsen war. Josef Strzegowski von der Israelischen Kultusgemeinde Augsburg Schwaben verlas Grußworte von Dr. Henry Brandt, der darauf hinwies, dass von der jüdischen Gemeinde in Kriegshaber nichts mehr übergeblieben ist und eine historische Straßenbahnfahrt die verlorene Vergangenheit nicht wieder zubringen könne. Der abwesende Rabbiner wünschte abschließen jedoch eine positive Zukunft und ein friedliches Zusammenleben aller in der Stadt. Frau Dr. Benigna Schönhagen vom Jüdischen Museum, zu deren Filiale die ehemalige Synagoge in Kriegshaber geworden ist, verlas Grüße von Frau Lise Fischer-Einstein aus Israel, die aus Kriegshaber stammte.

Streichquartett Synagoge Kriegshaber ProbeDvořák in Kriegshaber

Kriegshaber Synagogeנעלם ועד

Synagoge Kriegshaber innen stühleשינוי הכיוון

In den musikalische Pausen gab es Miniaturen von Antonin Dvorak, dargeboten vom Streichertrio des Leopold-Mozart-Zentrums. Als Kuriosum wurde in der ehemaligen Synagoge euphorisch ein Ortsschild präsentiert, das Augsburgs Stadtteil namentlich erwähnt, wenigstens im Untertitel, während der Oberbürgermeister mit Krügen beschenkt wurde, u.a. auch vom Bürgermeister Paulus Metz des benachbarten Stadtbergen. Metz hatte unter großem Gelächter des Publikums auch darauf hingewiesen, dass „die Lebensqualität sich sehr entwickelt hat, vor allem seitdem die Amis weg sind“. Da dies manchen missverständlich war, bekräftgte Metz “Ich lass das jetzt mal so stehen.”

Oberbürgermeister Kurt Gribl präsentiert Ortsschild Universitätsstadt Augsburg Stadtteil Kriegshaber“Universitätsstadt Augsburg – Stadtteil Kriegshaber”

Am Ende der fast eineinhalbstündigen Veranstaltung wurde die Festschrift „Kriegshaber in Bildern – Am Straßenrand der Weltgeschichte“ aus dem Wissner-Verlag vorgestellt, das der katholische Bistumshistoriker Dr. Thomas Groll gemeinsam herausgab mit unserem Mitglied Dr. Christian Kreikle, der auch zahlreiche kurze Artikel für das Buch verfasste.

Darin widmen sich drei Artikel dem sonst eher vernachlässigten jüdischen Anteil der Ortsgeschichte:

Dr. Benigna Schönhagen – Das jüdische Kriegshaber, S: 35-37
Yehuda Shenef – Zur Familiengeschichte jüdischer Viehbauern und Metzger in Kriegshaber, S. 63-65
Yehuda Shenef – Der jüdische Friedhof, S. 107-109

http://www.wissner.com/product_info.php?cPath=156&products_id=5001

118 S., 14.80 €
ISBN 978-3-95786-057-6

Michael Moratti Wissner Verlag Kriegshaber Buch PräsentationMichael Moratti (Wissner-Verlag) präsentiert das Kriegshaber-Buch

Kriegshaber Synagoge Toraschrein aron kodesh“reserviert” für wen ..?

Kriegshaber 100 Jahr Feier Büffet Synagoge Kriegshaberbufett, not kosher, … of course

Kriegshaber Synagoge Fenster AusblickAusblick / outlook

Augsburg Stadtteul Kriegshaber ortsschild Präsentation Hinterhof Synagogeachievement of the dayOB Kurt Gribl Eva WeberKriegshaber 100 Jahr Feier Synagogeמסיבה בבית הכנסת לשעבר

yehuda shenef at former Kriegshaber synagogue April 2016פעם בחיים

Dr. Christian Kreikle Yehuda Shenef Synagoge Kriegshaber AugsburgDr. Christian Kreikle, Yehuda Shenef


Woche der Brüderlichkeit

March 11, 2014

Am Sonntag wurde im Goldenen Saal des Augsburger Rathaus mit einer Reihe von Reden, unterbrochen von traurigen Musikstücken, die diesjährige “Woche der Brüderlichkeit” eröffnet. Die Veranstaltung litt etwas unter den Absagen von Dr. Henry Brandt und dem erkrankten Vorsitzenden der Israelitischen Kultusgemeinde Alexander Mazo.

Augsburg Rathaus Goldener Saal Goldgesichtgolden mask at golden room in Augsburgs city hall

mayor Gribl Augsburg OberbürgermeisterGastgeber Oberbürgermeister Gribl

Augsburg Rathaus Goldener Saal LichteffektLicht im Goldenen Saal

Festrede Goldener Saal Augsburg Rathausgolden gate speeches

Maria Khanyna Goldener Saal AugsburgMaria Khanyna appearing in place of Alexander Mazo

Bischof Grabow im goldenen saal Rathaus augsburgBischof Grabow touting for social responsibility

Augsburg Goldener Saalvacant seats reserved for the press

happy hour Augsburg townhallset buffet for the honored guests (not kosher)

brot rathaus augsburg empfang

Begegnung Goldener SaalBegegnungen

Begegnungen Gribl Rathaus

Begegnungen Rathaus Augsburg Goldener Saal

Goldener Saal Augsburg Rathaus

Yehuda dealing with Fugger in Augsburgen passant: negotiating with Fugger at Augsburg townhall


Beratung über den Schutz des Kriegshaber Friedhofs

February 13, 2009

Alljährlich am 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, zugleich der offizielle deutsche Holocaust-Gedenktag, verleiht die Obermayer die „Foundation den Obermayer German-Jewish History Awards“ an jeweils fünf nichtjüdische Deutsche, die sich mit ihrem persönlichen Einsatz darum verdient gemacht haben, jüdisches Erbe, Geschichte, Kultur, Friedhöfe oder Synagogen in ihren Gemeinden zu bewahren. In diesem Jahr wurden die Preise bereits zum neunten mal im Plenarsaal des Berliner Abgeordnetenhaus verliehen.

Im Anschluss daran besuchte Arthur Obermayer, Stiftungsgründer und Nachkomme der berühmten früher in Kriegshaber und Augsburg ansässigen Bankierfamilie Obermayer einmal mehr die alte Heimat seiner Vorfahren. Bei dieser Gelegenheit sprach Arthur Obermayer mit uns und dem Vorsitzenden der Israelitischen Kultusgemeinde Augsburg Herrn Alexander Mazo und Dr. Henry Brandt, dem Rabbiner der Gemeinde über die weiteren Möglichkeiten, die Pflege des historischen jüdischen Friedhofs in Kriegshaber zu gewährleisten und der fortschreitenden Zerstörung entgegenzuwirken. Tags darauf besuchte Herr Obermayer mit den Mitgliedern des JHVA den Friedhof, um sich einen aktuellen Eindruck vom Friedhof, den er erstmals 1964 besuchte, zu machen.

Yehuda Schenef, Agnes Maria Schilling, Alexander Mazo, Arthur Obermayer, Dr. Henry Brandt

(Synagogue Augsburg, January 29, 2009)

Arthur Obermayer, Yehuda Schenef

Arthur Obermayer

 

 


Bischof empfängt Rabbiner im Augsburger Dom

March 14, 2007

Vor etwa genau einem Jahr empfing der Augsburger Bischof Walter Mixa den Rabbiner der liberalen jüdsichen Gemeinde Augsburg-Schwaben im Augsburger Dom zu einer “christlich-jüdischen Gemeinschaftsfeier” im Rahmen der “Woche der Brüderlichkeit”. Ebenfalls eingeladen war eine christlich-protestantische Schwester namens Susan Kasch.

"Gesicht zeigen"

"Gesicht zeigen"

Last year in March 2006 Walter Mixa the Catholic Bishop of Augsburg received Dr. Henry Brandt the reform Rabbi of the mainly Russian Jewish Community at Augsburg Catredral in the course of a “week of fraternity”.