Israeli Election – what was YOUR vote ..?

March 8, 2015

 

(die Reihenfolge wird zufällig festgelegt / random ranking)

Netanjahus “Purim-Rede” in Washington hatte im Vorfeld für viel Unruhe gesorgt, auf die Meinungsumfragen in Israel  hatte dies jedoch keine signifikante Auswirkung. Auch die verschiedentlich Verstimmung zwischen der Obama-Administration und der aktuellen Regierung in Jerusalem ist kein bestimmender Faktor, obwohl der Umstand, dass Obamas Wahlkampfmanager die Kampagne des Oppositionskandidaten Herzog (Arbeits-Partei/Zionistische Liste) unterstützt durchaus bemerkenswert unzweideutig ist. Obama, Vize-Präsident Biden wie auch Außenminister Kerry hatten so auch jüngst für Netanjahu keine Zeit, bei seinem Besuch im Parlament der USA in Washington.

Die sog. Zionistische Liste (Herzog + Livni) kommt wie Netanjahus Likud aktuell auf 22-23 Sitze (von 120). Die gemeinsame Arabische Liste erreicht 11-12 Sitze in den Umfragen, ebenso wie Yesh Atid und Bait Yehuda von Naftali Bennet. Kulanu erreicht 8, die orthodoxen Tora-Juden erreichen wie ihr sefardisches Gegenstück Shass jeweils 6-7 Sitze, die von russischen Einwanderern geprägte Partei Israel betenu kommt nur noch auf etwa 5-6 Sitze, die links-extreme Meretz auf 4-5 und Jachad shcließlich auf 4 Sitze.

Die Parteien und Gruppen, die sich vorstellen können, in einer Koalition Netanjahu wiederzuwählen kommen in den letzten Wochen potentiell auf mindestens 65 Sitze, die Parteien die dies ausschließen bestenfalls auf etwa 52 Sitze. Obwohl Kandidat Isaak Herzog von der Arbeitspartei mit Zipi Livnis Hathua-Partei als „Zionististisches Lager“) gleichauf mit dem Likud von Netanjahu liegen hat er das Handicap, dass er keine strukturelle Mehrheit von Koalitionspartnern hat. Schon die sicherer Zusammenarbeit mit der linken Meretz kommt im bürgerlichen Mitte-Lager so gut an wie eine Zusammenarbeit zwischen CSU und Linkspartei in Berlin. Hinzu kommt, dass Herzog auf den Support der arabischen Parteien angewiesen wäre. Zusammen mit ihnen und Meretz wird er kaum über 40 Sitze erringen können. Die Wiederwahl von Netanjahu, bereits jetzt nach David Ben Gurion der dienst-älteste Regierungschef in der Geschichte des Staates Israel, ist demnach relativ wahrscheinlich.

Wahlkompass zum Selbst-Test:

http://www.israel.electioncompass.org/page/1/he/default

(in Deutsch hieße das „Wahlomat“).

Demgemäß sollte ich יהדות התורה oder כולנו wählen, was ich aber beides ausschließen kann. Das „Problem“ solcher Befragungen ist u.a. aber auch, dass man aus ganz anderen Gründen als angenommen für oder gegen eine vorgegebene These sein kann.

Anyway, it’s just a game.

 

Unsere Umfrage zur letzten Wahl im Januar 2013

https://jhva.wordpress.com/2012/12/31/מצפן-הבחירות-הישראלי-2013/

israel election 2015 parties poll


Von Wahl zu Wahl

September 17, 2013

“An drei aufeinanderfolgenden Sonntagen sind in der Region Wahlen: in Bayern (LT am 15.09.), Deutschland (BT am 22.09.) und Österreich (NRW am 29.09.). Vom sog. „Wahlkampf“ bekommt man am ehesten die überall aufgehängten, teilweise bald wieder abgeschlagenen Plakate verschiedener Parteien. Der wesentlich amüsantere österreichische Wahlkampf („Todesstrafe für Berufskiller“ contra *Liebe deinen nächsten … Österreicher* … hehe!) spielt in Bayern natürlich keine Rolle, da unseren Medien Berlin näher ist als Salzburg (wie immer sie das geistig schaffen) und darüber nichts berichten (dafür gibt’s ORF und Co.). Welche Plakate der deutschen Parteien sich auf die Landtagswahl beziehen, die letzten Sonntag mit einer absoluten Mehrheit (an Sitzen, 49 % sind keine solche) für die CSU endete, und welche auf die Bundestagswahl am kommenden Sonntag, ist in den meisten Fällen kaum zu entscheiden, die Botschaften der Parteien mitunter etwas eigenartig… Ein paar Schnappschüsse aus Augsburg und von unterwegs…

Seehofer CSU Bad Wörishofen

Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU-Plakat in Bad Wörishofen, links oben für Giraffen: Plakat der NPD

Ude hält Wort Weißenburg Münchner Oberbürgermeister Christian Ude, SPD “hält Wort” im mittelfränkischen Weißenburg

Freie Wähler Augsburg

die Freien Wähler Augsburg mit Parteichef Hubert Aiwanger am Augsburger Rathausplatz

Grün das neue Weiss Blau 2013GRÜN ist das neue WEISS BLAU” (Green is the new Blue … whaaaat ..?)

Sahra Wagenknecht nicht wetterfest Augsburgnicht wetterfest und zu spät: Sahra Wagenknecht, Die Linke, Augsburg

Miriam Gruß FDP Freiheit statt Bevormundung NPD Bayern statt BrüsselMiriam Gruß, FDP, Freiheit statt Bevormundung; oben für Giraffen: NPD Bayern statt Brüssel – Du hast die Wahl 

NPD Freiheit Heimat IdenditätNPD: Freiheit, Heimat, Idendität in Memmingen

Bayernpartei Alles verbotenBayernpartei – die Alternative zum Verbotsstaat? Alles verboten (… in Greding)

FDP Marsch Augsburg Verbote“Plakiate” sind erlaubt? Anti-Verbots-Demo der FDP in Augsburg (beim Weberhaus) 

Demonstrant Augsburg ZeughausUnabhängiger (?) Demonstrant beim Zeughaus

Alexander Süßmair Augsburg LinksparteiBundestagsabgeordneter Alexander Süßmair, Die Linke

Republikaner Könnte dieser Arsch auch rot sein

 REPublikaner: Könnte dieser Arsch auch rot sein? Eppa nöd?

REP Republikaner Strick des Lebens

piratenhundFilz-Gegner Piraten – Hund: für mehr Transparenz und Öffentlichkeit

wirrwarr Augsburg hat nazi polizeiKlebt an vielen Ampeln: “Augsburg hat NAZi – Polizei”

Wahlkampf in AugsburgWahlkampf in Augsburg: Nachts sind alle Hunde grau

Germane auf StimmenfangGut gelaunter Germane auf Stimmenfang

Straßenwahlkampf Die Linke AugsburgStraßenwahlkampf der “Linkspartei”

NPD Unwiderstehlich andersNPD “Unwiderstehlich anders”

Kegeln Nazis Jusos AugsburgAugsburger Jusos am Rathaus-Platz: “Kegeln gegen Nazis”

Anti-Nazi Demo Augsburg Rathaus PlatzWahlkampf 2013: Augustus-Brunnen und Nazi-Gartenzwerg

Rauchverbot videoüberwacht FürthVideo überwachtes Rauchverbot in Fürth

Republikaner REP Welchen ArschREP: “Richtig Ehrliche Politik”

Demonstration AugsburgDemonstration in Augsburg

Demo AugsburgMan in Black

Fleischfresser furzenDie Wahrheit über Fleisch”

CSU Mieterhöhung um 35 %SPD: “Bringt CSU 35 % Mieterhöhung ..?”

Verbotsschild AugsburgÜberall Verbote ..?

60 Jahre Bezirk Schwaben60 Jahre Bezirk Schwaben

WahlkabineWahlraum

Trittin AugsburgJürgen? On Tour? Ähm, nein.

und nun ..?

Gartenzwerg Freude“Freude” in the Happy Valley

Wahler Illerbeurenoder is es eh wurscht ....?

Campaigning in Bavaria and Germany nowadays is somewhat diverse. Although there usually are no surprises  (CSU rules Bavaria and Merkel will have her third term as Bundeskanzlerin, the only question to ponder is who will be her partner this time? FDP again, SPD again or the Green Party for the first time?), there are many different smaller groups fighting over some tenths of a percent and some attention they otherwise will not get. It is colorful and sometimes with bad taste. So you may see ass cheeks as well as many Nazi comparisons. And of course lots of bland and failed mottoes …