Ein Propagagandedelikt ..?


Was soll man dazu sagen?
(Report der Hessenschau)
Vermutlich sollte man sich Sorgen machen über solche Vorfälle. Aber wie man seit Beginn des NSU-Skandals erfahren durfte, dürfen sog. “V-Leute” des Verfassungsschutzes, um Vertrauen “in der Szene” zu erlangen, “szenetypische” Straftaten begehen, wozu insbesondere auch gerade solche “Propagandadelikte” gehören.
 
Da also die Möglichkeit nicht gerade gering ist, dass hinter einer solchen Tat, inoffizielle “Mitarbeiter” des Staatschutzes stecken mögen, könnte uns Juden in Deutschland sodann auch wieder beruhigen.
 
Oder beunruhigen.
Oder beruhigen.
Oder?

One Response to Ein Propagagandedelikt ..?

  1. eva braun says:

    Also was soll man noch sagen, Überall Reichsbürger und Staats Schutz hat die Richterliche Erlaubnis in Jüdische Häuser zu trampeln……wie geht das noch weiter.

    Langsam muss man sich fragen ob die Wiedervereinigung ein Großer Fehler für die Weltgemeinschaft war.

    http://www.cicero.de/berliner-republik/holm-putzke-juedische-familie-im-fadenkreuz-deutscher-ermittler/54215

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: