Keine FIFA-WM in Qatar, stoppt Hamas in Gaza.


Der israelische Wirtschaftsminister Naftali Bennet weist in einem Interview mit dem britischen SKY-news völlig zurecht daraufhin, dass die Hamas und ihr Terror von Qatar finanziert wird und nicht mit der FIFA WM 20222 belohnt werden sollte. Wer Israels Verteidigung kritisiert solle drüber nachdenken, wie er selbst handeln würde, wenn man ihn permanent beschießt. Oder selbst den Job machen.

Übrigens kommen in Qatar hunderte Bauarbeiter um, beim Versuch Fußballstadien auf Sand zu bauen, wie im Frühjahr Menschenrechtsorganisationen ermittelten. Details darüber erfährt man nicht. Offenbar ist es gefährlicher von dort zu berichten als aus Gaza.

Israeli minister Naftali Bennet quite correctly pointed out that Hamas actually is financed by QATAR which in Europa at best is known as host of the FIFA world cup in 2022. However a regime which sponsors many terror groups hardly can be a host for an international football tournament.

Stop Qatar, stop Hamas.

 

2 Responses to Keine FIFA-WM in Qatar, stoppt Hamas in Gaza.

  1. Ali Şahin München says:

    Der Hass wird auch von Erdogan geschürt, der mit Hass und Antisemitismus sein “Wahl” gewinnen will. Leider fallen so viele Türken darauf rein. Ein Schande.

    balik bastan kokar

  2. Balter says:

    Es ist doch Irrsinn gewesen, denen die WM zu geben. Ohne Korruption wäre das sicher nicht so gekommen. Aber die Fans werden da nicht mitmachen. Hoffen wir, dass das letzte Wort dazu noch nicht gesprochen wird. Kompliment an den Minister aus Israel für seine klare Sprache.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: