“Niemand hat vor eine Mauer zu errichten …”


Man könnte fast meinen, dass … das würde sicher auch gleich wieder dementiert, wohl ganz zu Recht. Was so aussieht, als wollte man in Augsburg nun gleichfalls eine hohe Betonmauer errichten, die von Ost nach West führt und den Südteil vom Norden der Stadt trennt, ist wohl nur ein Bestandtteil der durchdachten Planung zum (noch) lange anhaltenden Umbau des Königsplatz in Augsburg. Es besteht demnach keine Gefahr, dass künftig die Halderstraße und damit die Synagoge in Augsburg durch eine hohe Betonmauer durchtrennt wird und Synagogen- und Museums-Besucher werden keine Visas benötigen und keinen Checkpoint Mordechai passieren müssen.

Niemand hat vor eine Mauer zu errichten…” (nobody has the intention to build a wall) was the famous quote by Walter Ulbricht, then political leader of communist Eastern Germany only a few days before the construction works of the Berlin Wall actually started. Now in Augsburg in the context of the extensive reconstruction of the main trolley and bus station there is a new concrete wall which reminds of the Berlin wall. Of course there will be no wall which speratares  parts of Augsburg (but if so the wall would run in front of the synagogue – that is why we bother … haha), at least that is what politicians will say … just note the ladder leaning on the wall (second photo).

//

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: