“Kriegshaber Days”


 
Kriegshaber Days
 
Deeply rooted are the trees
Trough your hips and to your knees
The roots that chain you to the world
As formerly did the naval-cord
 
Those roots that still recite
What was written on your grave
Stately, artful, slight
By those who stood to crave
 
While earth’s your last retreat
Long crumbled is your name
And only birds still tweet
Wingless, doleful, tame*
 
Resting here in sacred soil
Your token is long crushed
Wrapped up in mortal coil
And with shame we’re flushed
 
And if I, … if I only knew
What life was then in Kriegshaber Days
I could stumble upon a clue
And find my way through all the maze
 
Tell me, why there’s this nail
Driven in your memorial slab
Dastardly as a dagger-stab
Did you wander over hill and dale?
 
Did they take you for the Wandering Jew
They had to nail down on a cross?
Did they fear you’ll pass from view?
Or never cease from turn and toss?
 
Give me a place to stand
And a lever long enough
Finally to escape this slough
And we will move the land
 

kriegshaber-grabplatte-mit-nagel.jpg

Kriegshaber Tage

Tief verwurzelt sind die Bäume
Durch deine Hüfte und zu deinen Knien
Die Wurzeln die dich an die Welt ketten
Wie es einst die Nabelschnur tat

Jene Wurzeln die noch rezitieren
Was auf deinem Grabe stand
Würdig, kunstvoll, zart
Von jenen die standen, um zu flehen

Wo die Erde deine letzte Zuflucht ist
Ist dein Name längst zerbröckelt
Und nur noch Vögel zwitschern
Flügellos, traurig, zahm

In heiliger Erde hier ruhend
Ist dein Andenken längst vernichtet
Gefangen im Wirrwarr des Lebens
Und vor Scham erröten wir

Und wenn ich doch nur wüsste
Wie das Leben war in Kriegshaber Tagen
Könnte ich über einen Hinweis stolpern
Und meinen Weg aus dem Gestrüpp finden

Sag mir, warum ist dieser Nagel
In deine Grabplatte geschlagen
Heimtückisch wie ein Dolchstoß
Wandertest du über Berg und Tal?

Hielten sie dich für den Ewigen Juden
Den sie auf einen Kreuz festnageln mussten?
Fürchteten sie du gerietest aus dem Blick
Oder würdest nie enden, dich herumzuwälzen?

Gib mit einen festen Platz
Und einen Hebel, der lang genug ist
Um diesem Pfuhl zu entkommen
Und wir werden die Welt bewegen

יום שני 17 מרץ 2008 (yehu)

Dedicated to R. Loeb Ulmo (d. 12th of Sivan 5499 / 18th of June 1739) from Pfersee whose grave marker  for decades was abused as basement for a garden arbor in front of the keepers house of Kriegshaber Jewish Cemetery with a nail driven into the plate.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: